Im Zuge der Gefährdungsabklärungen in den Jahren 2010 und 2011 wurden in den Felswänden über der Nationalstrasse N03 Walensee-Autobahn diverse Felspfeiler unterschiedlicher Grösse in allen Gesteinsformationen beobachtet. An einigen ausgewählten Felspfeilern wurden Messstrecken zur periodischen Überwachung installiert. Entsprechende Verschiebungsmessungen mit einem eingens dafür entwickelten Kluftmessgerät werden seit 2013 im 2-Jahres-Rhythmus durchgeführt.

Unsere Leistungen

  • Auswahl markanter Felspfeiler
  • Definieren von Messstellen
  • Einbohren von Messankern
  • Empfehlung für ergänzende Massnahmen
  • Entwurf und Durchführung eines Überwachungsprogramms
  • Durchführung periodischer Verschiebungsmessungen