In längeren kalten Perioden bilden sich im Bereich der Felseinschnitte der Tunnelportale um Mogelsberg immer wieder grössere Eispanzer. Bei blanken Felsböschungen drohten diese bei wiederansteigenden Temperaturen in den Gleisbereich zu stürzen und mussten jeweils durch die Unterhaltsequipe der SOB mit dem Pickel am Seil abgeschlagen werden.

Die FS Geotechnik AG wurde daraufhin von der SOB beauftragt, eine Lösung für dieses Problem zu finden. Diese besteht darin, das Eis durch einen Netzvorhang, montiert an massiven Felsankern, zu sichern. Zudem werden dadurch auch die, insbesondere während der Frost– und Tauwechselperiode, ausbrechenden Steine der Nagelfluh daran gehindert, bis in den Gleisbereich zu stürzen.

Die Eis– und Steinschlagschutznetze wurden im Rahmen des Bauprojekts „Cluster 15“ der SOB von Juni bis August 2015 bei den Tunnelportalen Aesch, Neuhaus, Russen und Schoren montiert.

Unsere Leistungen

  • Gefährdungsbeurteilung anhand von Kartierung und alten Fotos
  • Geotechnischer Bericht mit Empfehlungen und Massnahmenvorschlägen
  • Geodätische Vermessung
  • Konzeption, Dimensionierung, Ausschreibung, Vergabeempfehlung
  • Örtliche Bauleitung mit Kostenkontrolle, Vermessung Bauwerke und Abschlussakten