Das Starkgewitter vom 10. Juli 2011 im Raum Appenzeller Hinterland löste eine grosse Anzahl Rutschungen aus. Davon betroffen war auch das Gebiet Tobelacker in der Gemeinde Schwellbrunn. Bergseitig der Siedlung lösten sich Erdmassen aus dem steilen Hang und rutschten bis zu den Häusern ab.

Zum Schutz vor weiteren Rutschungen / Hangmuren wurde im Sommer 2014 auf einer Länge von ca. 150 m ein durch Mikropfähle und Bodennägel im Fels verankerter Betonriegel mit aufgesetzter Holzpalisadenwand erstellt. Der Betonriegel wirkt dabei einerseits lokal als stabilisierende Massnahme für die Deckschicht und andererseits werden weiter oben ausbrechende Hangmuren (wie auch Schneelawinen) durch die aufgesetzte Holzpalisadenwand zurückgehalten.

Unsere Leistungen

  • Erstbeurteilung / Gefahrenabklärung direkt nach dem Ereignis
  • Vermessung / Profilaufnahmen
  • Empfehlung von Sofortmassnahmen
  • Beratung und Massnahmenempfehlung für langfristige Objektschutzlösung
  • Projektierung und Dimensionierung der gewählten Massnahmen
  • Durchführung Submissionsverfahren
  • Bauleitung
  • Dokumentation der Arbeiten / Abschlussakten