Die Kantonsstrasse Waldstatt–Urnäsch wurde bei der Felsnase Murbach aufgrund einer Rutschung im Jahr 1994/95 mittels einer rückverankerten Pfahlwand gesichert und seither regelmässig überwacht.

Bei der Dimensionierung der Sicherung im Jahr 1994/95 wurde bereits davon ausgegangen, dass sich das talseitige Gelände im Verlauf der Zeit bis auf die Untergrenze des Hakenwurfs von der Pfahlwand ablösen kann.

Im Herbst 2011 wurde die Rutschung erneut aktiv und die bestehende Bohrpfahlwand in der Folge durch eine zusätzliche Ankerreihe, auf einer neu erstellten Longarine, rückverhängt.

Unsere Leistungen

  • Vermessung des Geländes und Beurteilung der Rutschbewegungen
  • Ausarbeitung und Dimensionierung Sicherungs-/Verstärkungskonzept
  • Projektierung, Submission
  • Bauleitung, Überwachung Bohr– und Ankerarbeiten
  • Überwachung Sicherungsbauwerk mittels Klinometermessungen